S

Bündnis 90/Die Grünen

Landkreis Passau

  • Dirk Wildt, Bündnis 90/Die Grünen | Foto: Klara Maria Sophia
    Dirk Wildt, Bündnis 90/Die Grünen

Wildt kritisiert Gemeinderäte

Schwarzbau in Ruderting

Teilen!

16. Apr. 2021 –

Die Diskussion im Bauausschuss um einen Schwarzbau einer Kfz-Werkstatt hat nun den Kreisvorsitzenden der Grünen, Dirk Wildt, auf den Plan gerufen. Der Ausschuss hatte mit 4:3 das Einvernehmen erteilt; unter den Befürwortern waren zwei Gemeinderäte, die mit ihren Firmen an der Planung und Errichtung beteiligt waren. Bürgermeister Rudolf Müller hatte daher angekündigt, das Ergebnis vorsorglich von der Rechtsaufsicht prüfen zu lassen. Dies begrüßt Wildt ausdrücklich. Er schreibt: "Wer mit Schwarzbauten als Unternehmer Geld verdient, und diese dann als Mandatsträger in seiner Gemeinde genehmigen lassen will, dem fehlt der Anstand. Ich bin zuversichtlich, dass die Rechtsaufsicht eine klare Grenze setzen wird, damit sich so was in unserem Landkreis nicht wiederholt." Er bedaure, "dass Gemeinderäte im Kreis Passau viel zu häufig und ohne jede Notwendigkeit Schwarzbauten durchwinken". Mit Blick auf Erderhitzung, Flächenfraß und Insektensterben sei es "nötiger denn je, dass Bauvorgaben eingehalten werden". Eine Rückmeldung der Rechtsaufsicht zum Rudertinger Fall gab es bis Montag noch nicht.

Quelle: Passauer Neue Presse vom 13.04.2021
Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.