• Veronika Fischl, Landratskandidatin für Passau
    Kreisrätin Veronika Fischl - Foto: Simona Kehl

Von der Sensations-Erfindung zur Bürde für den Planeten

40 Tage frei von . . .

Teilen!

06. Mär. 2021 –

"Ich möchte in der Fastenzeit versuchen, etwas für eine bessere Welt beizutragen. Ich habe mich entschieden, in den 40 Tagen völlig plastikfrei zu leben", erklärt Veronika Fischl, Kreisrätin bei den Grünen und Referentin für Globales Lernen des Weltladens Vilshofen.
Erst seit 70 Jahren wird Plastik seriell gefertigt. In dieser kurzen Zeitspanne hat es sich von der Jahrhunderterfindung zur Bürde für unseren Planeten gewandelt. Recycling stellt dafür nur zum Teil eine Lösung dar. Die Heinrich-Böll-Stiftung schätzt, dass von den 2017 angefallenen 5,2 Millionen Tonnen an Kunststoffabfällen nur 15,6 Prozent wieder verwertet wurden – viel Müll wird per Schiff nach Asien exportiert. Ein Rückgang in der Herstellung von Kunststoffen ist nicht zu erwarten: Allein in den USA plant die Plastikindustrie, ihre Produktion in den nächsten Jahren noch um 30 Prozent zu steigern, informiert die Heinrich-Böll-Stiftung. Die Veränderung muss von den Konsumenten ausgehen.

"Plastikfasten heißt für mich, in dieser Zeit und darüber hinaus auf Plastikverpackung zu verzichten. Zum Beispiel statt zu PET-Flaschen auf Glasflaschen zurückzugreifen", erklärt Veronika Fischl. "Zudem möchte ich in den 40 Tagen nach dem Motto leben ,Selbermachen statt kaufen’ und beispielsweise Naturkosmetik selber machen."

Quelle: Passauer Neue Presse vom 03.03.2021
Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.