• Beschwerde beim Deutschen Presserat zu manipulierbaren Onlne-Umfragen: Bericht und Hörfunk-Beitrag auf der Website des Deutschland-Funk
    Bericht und Hörfunk-Beitrag auf der Website des Deutschland-Funk

Emotionen statt Fakten

Manipulierbare Online-Umfragen: Deutschland-Funk berichtet über unsere Beschwerde beim Deutschen Presserat

Teilen!

27. Mär. 2018 –

Dirk Wildt aus Passau ist Lokalpolitiker bei den Grünen. Auf der Webseite der regionalen Tageszeitung "Münchener Merkur" fand er im vergangenen Jahr eine Umfrage zu einer möglichen dritten Startbahn am Münchener Flughafen, die er ohne besonderen Aufwand manipulieren konnte. Wildt informierte den Münchner Merkur, der die Umfrage aber weiter online ließ. Am Ende hatte Wildt 182 Mal geklickt und vergrößerte den Abstand zwischen Startbahngegnern und Anhängern um acht Prozentpunkte. Dass die Umfrage manipulierbar war, räumt auch die Redaktion des Münchner Merkurs ein. Sie sei aber ohnehin nicht repräsentativ, sagt Online-Chef Markus Knall.

Der Deutschland-Funk interviewte Kreisvorsitzenden Dirk Wildt, der Beschwerde beim Deutschen Presserat eingelegt hat, und sendete den Beitrag am vergangenen Donnerstag.

Links

« Zurück | Nachrichten »

 

Umwelt
im Kopf
auf
gruene.de

 

Freiheit
im Herzen
auf
gruene.de

 

Welt
im Blick
auf
gruene.de

 

Gerechtigkeit
im Sinn
auf
gruene.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.