S

Bündnis 90/Die Grünen

Landkreis Passau

Ein wichtiger Schritt ins Solar-Zeitalter

Die „Solardach-Initiative“ von Ministerpräsident Söder ist sehr begrüßenswert.

Teilen!

20. Jul. 2020 –

Pressemitteilung von Kreisrätin Halo Saibold:

Als Mitglied im Kreistags-Ausschuss für „Umwelt und Nachhaltigkeit“ begrüße ich die jüngst erfolgte Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder, wonach ab dem nächsten Jahr der Bau von Solaranlagen auf Gewerbedächern und ab 2022 auf Privathäusern zur Pflicht werden soll. In einem Brief an den Bayerischen Ministerpräsidenten habe ich meine Zustimmung zu seiner „Solardach-Initiative“ explizit zum Ausdruck gebracht, weil ich darin einen wichtigen und schon lange überfälligen Schritt ins Solar-Zeitalter sehe, so wie ihn die GRÜNEN schon seit Langem vorschlagen und fordern.

Allerdings muss diese Pflicht auch für alle staatlichen und kommunalen Gebäude gelten und es ist darüber hinaus auch an der Zeit, alle bereits bestehenden öffentlichen Gebäude mit Solaranlagen nachzurüsten. Auch die Ankündigung des Ministerpräsidenten, die Fördermöglichkeiten für Solarenergie auszubauen, um damit Bauherren und Baufrauen nicht übermäßig zu belasten, kann ich nur begrüßen. Allerdings müssen die entsprechenden Details schnellstens bekannt gemacht werden, damit Bauwillige entsprechend planen und kalkulieren können.

..Bemerkenswert ist aus meiner Sicht aber auch die Tatsache, dass der Ministerpräsident mit seiner Solar-Initiative nicht wie sonst immer auf Freiwilligkeit setzt, sondern diese nach einer Meldung des Bayerischen Rundfunk als verpflichtende Maßnahme plant. 

 

 

 

« Zurück | Organiser: Nachricht »

 

Umwelt
im Kopf
auf
gruene.de

 

Freiheit
im Herzen
auf
gruene.de

 

Welt
im Blick
auf
gruene.de

 

Gerechtigkeit
im Sinn
auf
gruene.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.