S

Bündnis 90/Die Grünen

Landkreis Passau

  • Karl Heinz Forster und Evi Pöppl, Aidenbach
    Schon fleißig am Winken: Der grüne "Stimmenmagnet" Karl Heinz Forster und Evi Pöppl – beide neu im Marktrat in Aidenbach. -Foto: Mühling

Die Grünen holen beim ersten Versuch zwei Sitze

Grüne Liste in Aidenbach

Teilen!

19. Mär. 2020 –

Grüne Plakate und eine CSU, die ihre absolute Mehrheit verliert, aber damit eigentlich ganz gut klarkommt – das ist Aidenbach am Tag nach der Kommunalwahl. Die Plakate von CSU und Freie Wähler sind abgehängt, nur das der Grünen hängt noch. Um 20 Uhr am Wahlabend hat Frank Saibold noch ein "Wir sagen Danke" hingepappt. Als hätte er das Ergebnis schon gewusst.

Denn "seine" Grünen sorgen für eine neue Sitzverteilung im Aidenbacher Marktrat. Zum ersten Mal angetreten, holen sie sich zwei Sitze. Die CSU verliert zwei (jetzt noch 6) und damit ihre absolute Mehrheit. Genauso wie bei den Freien Wählern, die einen Sitz einbüßen (3), ist das auch darauf zurückzuführen, dass der Marktrat schrumpft. Statt 16 Sitzen waren nur noch 14 zu besetzen, weil die Gemeinde am Stichtag unter 3000 Bürger zählte.

Bürgermeister Karl Obermeier jedenfalls freut sich auf die Arbeit. Jede angetretene Liste ist vertreten. ÜW, SPD/PFWG und die FDP mit jeweils einem Sitz, die Grünen mit zwei. Just Thalmeier ist nach 18 Jahren nicht mehr im Marktrat. Den FDP-Mann ersetzt sein ehemaliger Chef Josef Krempl.

Quelle: Passauer Neue Presse vom 16.03.2020
Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.

« Zurück | Organiser: Nachricht »

 

Umwelt
im Kopf
auf
gruene.de

 

Freiheit
im Herzen
auf
gruene.de

 

Welt
im Blick
auf
gruene.de

 

Gerechtigkeit
im Sinn
auf
gruene.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.