S

Bündnis 90/Die Grünen

für Passau-Land

Beschwerde vor der UN gegen AKW Temelin

Teilen!

18. Okt. 2019 –

Gegner des Atomkraftwerks Temelin gehen mit einer Beschwerde vor der UN gegen das größte Kraftwerk Tschechiens vor. Das berichtet die ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen und Passauer Kreisrätin Halo Saibold in einer Pressemitteilung.

Saibold hatte Anfang des Monats an der 10. Temelin-Konferenz teilgenommen, die von den Grünen und mehreren Bürgerinitiativen veranstaltet wurde. Dabei unterstrichen die Teilnehmer erneut ihre Forderung nach Akteneinsicht. Im Jahr 1994 sei es durch Pfusch am Bau zu einer Schweißnaht am Reaktor in Temelin gekommen, die der Mitteilung zufolge jederzeit nachgeben könne.

Die Konferenzteilnehmer verlangen nun mit einer Beschwerde vor der bei der UN in Genf angesiedelten Aarhus Konvention die Herausgabe der Akten zu diesem Fall. Zudem fordern sie laut Saibold alle deutschen Organisationen, die mit Tschechien zusammenarbeiten, auf, eine konzertierte Aktion in Sachen Erneuerbare Energien durchzuführen, um auch in Tschechien eine zukunftsfähige Energieerzeugung zu ermöglichen. 

Quelle: Passauer Neue Presse vom 15.10.2019
Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.

« Zurück | Nachrichten »

 

Umwelt
im Kopf
auf
gruene.de

 

Freiheit
im Herzen
auf
gruene.de

 

Welt
im Blick
auf
gruene.de

 

Gerechtigkeit
im Sinn
auf
gruene.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.